Wir über uns

Vereinsgeschichte des Radfahrer-Verein “Vorwärts”

Ausgehend von dem Gedanken, die edlen und gesunden Bestrebungen des Radsports auch in Willich nicht nur zu stabilisieren, sondern auch mit aller Kraft vorwärts zu treiben, und die Jugend in Übungs- und Trainingseinheiten in die Künste des Radsports vertraut zu machen, versammelten sich im Jahr 1900 einige radsportbegeisterte Männer aus Willich, um der Gründung eines Radfahrverein näherzutreten.

Das war Anfang des 20. Jahrhunderts nicht einfach, wie sich das heute anhört, denn damals wurden dieser guten Sache von vielen Seiten Hemmnisse in den Weg gelegt. Man brachte 1900 eben nicht das Verständnis für den Radsport auf, genau so wenig, wie man dem Fahrrad die Zukunft voraussagte.

Im Sommer des Jahres 1900 wurde dann der Grundstein zum Radfahrverein “Vorwärts” gelegt. In der Gaststätte Carl Steppen (später: Wilhelm Bonten), fand die Gründungsversammlung statt. Der erste Vorstand bestand aus den Herren Leo Steppen, Robert Hütz, Heinrich Berrisch, Herrmann Schroer, Johann Langels, Hubert Pierlings, Johann Steppen und Franz Schmitz. Der Vorstand nahm die Sache ernst, und unter seiner Führung stieg die Mitgliederzahl innerhalb kurzer Zeit auf 24, einer für damalige Zeiten außergewöhnliche Zahl.

@asv_willich

Bereits im Jahre 1902 beteiligte sicher Verein an einem Blumenkorso des Radfahrverein Tourenklub Schiefbahn, konnte hierbei noch keine Lorbeeren ernten. Aber die Radsportler ließen sich von diesem ersten Misserfolg nicht ärgern. Bereits am 22. Juni desselben Jahres beteiligt man sich an einem Fest des Radfahrverein Rheinland aus St. Tönis, wo man den zweiten Blumenpreis sich sichern konnte.

Noch viele größere Erfolge waren den damaligen Förderern und Sportlern des Verein gegönnt. Am 19. Mai 1906 erhielt der Verein in festlicher Weihe seine erste Standarte.

Dem Rufe des Vaterlands folgend musste der größte Teil der Mitglieder der Vereinstätigkeit fernbleiben. Auf dem Felde der Ehre sind gefallen: Jakob Dahler, Josef Fucken, Christian Jennen und Johann Langels.

1919! Durch die zurückliegenden schweren Jahre wirtschaftlich am Boden, ließen es sich die Männer des Radsport es sich trotzdem nicht nehmen, dem Verein wieder Leben einzuflößen.

Gründung des ersten Schützenzug des Radfahrer-Verein “Vorwärts”

Es war das Jahr 1922! Der Radfahrer-Verein “Vorwärts” von Willich, befand sich nach den schweren Jahren des ersten Weltkrieges im Wiederaufbau. So nahm an verschiedenen Volksfesten teil, um neue Mitglieder für die gute Sache des Radsports zu werben. So kam dann auch die Idee auf, dass man sich am größten Willicher Volksfest teilzunehmen. So traf sich eine Gruppe junger Sportler im Vereinslokal Wilhelm Bonten, um einen eigenen Schützenzug zu gründen.

Der erste offizielle Name dieses Zuges war “Erster Schützenzug des Radfahrverein Vorwärts Willich 1922”, der später in “Querschläger” unbenannt wurde. Dieser Verein gehörte damals zu den gesellschaftlichen Eckpfeilern, neben den sportlichen Aktivitäten spielten Geselligkeit, Familiensinn und Heimatverbundenheit bei den Mitgliedern eine entscheidende Rolle.

Querschläger Heute

@foto_naus / Querschläger & Treuekameraden

Auch heute noch sind die Querschläger vom Schützenfest nicht weg zu denken, so mag es kaum einen wundern das man im Jahre 2012 sein 90jähriges Vereinsbestehen feiern durfte. Mit Stolz kann man heute sagen, man ist nicht nur der älteste aktive Jägerzug im Regiment des ASV Willich, man ist es sogar im gesamten Willicher Stadtgebiet.

JahrName Zugkönig
1960Richard Bürck
1961Otto Gahlau
1962Ludwig Verlaak
1963Richard Loosen
1964Josef Dömkes
1965Alwin Buchholz sen.
1966Walter Thiele
1967Hans Flatten
1968Erich Geifes
1969Lothar Wynands
1970Hans Wollny
1971Otto Stark
1972Hans Flatten
1973Jakob Verlaak
1974Alwin Buchholz sen.
1975Wolfgang Klein
1976Hans Flatten
1977Franz Schüller
1978Franz Schüller
1979Wolfgang Klein
1980Karl-Heinz Brohsen
1981Klaus Schütz
1982Ludwig Wollny
1983Herbert Waskan
1984Manfred Niechciol
1985Hans Wollny
1986Alwin Buchholz sen.
1987Alwin Buchholz jun.
1988Alwin Buchholz jun.
1989Willi Spott
1990Herrmann Fischer
1991Michael Lehmann
1992Franz Schüller
1993Dieter Lawaczek
1994Klaus Verstappen
1995Peter Binder
1996Sven Neuhof
1997 
1998Klaus Verstappen
1999Wolfgang Heinrich
2000Alwin Buchholz jun.
2001 
2002Reiner Brings
2003 
2004Alwin Buchholz jun.
2005Herbert Waskan
2006Rainer Naus
2007Wolfgang Heinrich
2008Peter Binder
2009Rainer Naus
2010Tobias Binder
2011Kazimier Irisik
2012Markus Brohsen
2013Sebastian Buchholz
2014Sebastian Buchholz
2015Wolfgang Heinrich
2016Frank Zientek
2017Alwin Buchholz jun.
2018Niklas Nolting
2019Niklas Nolting
2020Kein König
2021Kein König
2022 
2023 
2024 
2025 
2026 
2027 
2028 
2029 
  • Übersicht unserer aktueller Mitglieder 2020/21
    Stand: 15.03.2021 Reiner Brings Oberleutnant Eintritt: 1980 Karl-Heinz Brohsen Stabsunteroffizier Eintritt: 1970 Markus Brohsen Hauptgefreiter Eintritt: 2006 Alwin Buchholz Stabsunteroffizier Eintritt: 1971 Benedikt Buchholz Unteroffizier Eintritt: 2001 Sebastian Buchholz Hauptschütze Eintritt: 2009 Wolfgang Heinrich Stabsunteroffizier Eintritt: 1994 Dieter Lawaczek Stabsunteroffizier Eintritt: 1987 Rainer Naus Oberleutnant Eintritt: 2002 Klaus Nolting Oberschütze Eintritt: 2015 Niklas Nolting Schütze […]
  • 90 Jahre “Schützenzug Querschläger”
    Im Jahr 2021 fand unser 90jähriges Vereinsjubiläum statt, welches mit verschiedenen Veranstaltungen gefeiert worden ist. Das Vogelschießen Traditionell fand das Vogelschießen am Samstag nach Christi Himmelfahrt, auf dem Schießstand unseres damaligen Wachlokals “Zum Kaisersaal Schiffer” statt. Nach hartem Kampf war es der Schütze Markus Brohsen, der den Vogel von der Stange holte. Zu seinen Schuhputzern […]
  • Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen unseres Schützenzuges
    In der Sitzung am 16. Januar 1960, zu der die Aufzeichnungen beginnen, wurde Otto Stark zum Feldwebel gewählt. Zugführer war damals seit einem Jahr Erich Geifes, dessen besonderes Verdienst es schon wenige Jahre später sein sollte, den Zug für junge Menschen zu öffnen und attraktiv zu gestalten. Vorausschauend wie er war, wollte er hierdurch den […]
  • Erinnerung an die Gründungsjahre unseres Schützenzuges
    Die Zusammenkünfte der alten Querschläger fanden jeden Sonntag bei Bonten statt. Es waren keine offiziellen Versammlungen heutigen Stils, vielmehr eine Art Stammtischrunde, von Leuten, die sich gut kannten und einen gemeinsamen Hang zur Geselligkeit hatten. Aus einer solchen Stammtischrunde wurde wohl auch die Idee geboren, 1922 zum ersten Male mitzumarschieren! Da sich sowie so alle […]